Header HWS Lütschine TP1 CABs

header 2020 06

Doppelt genäht hält besser...

In den vergangenen zwei Winterhalbjahren wurden die Hauptarbeiten für den Hochwasserschutz entlang der Lütschine auf dem Abschnitt Dangelstutz bis Saxetbach in die Tat umgesetzt. Dabei wurden die sanierungsbedürftigen Ufersicherungen ersetzt und die Abflusskapazität mit Dammschüttungen erhöht.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Im Gebiet Obereyli wurden mehr als 100 zwölf Tonnen schwere Betonelemente verbaut. Diese sind Bestandteil einer redundanten Erosionssicherung für die stark beanspruchten Prallufer entlang der Kantonsstrasse und der BOB-Bahnlinie. Die «Concrete Armored Blocks», kurz CABs wurden hinter der Ufersicherung aus Natursteinblöcken versetzt. Sollten die sichtbaren Ufersicherungen während einem Hochwasserereignis ganz oder teilweise versagen, stabilisieren die CABs aufgrund ihrer Masse und Form die Uferbereiche im Verbund.

Aktuell laufen noch die letzten Fertigstellungsarbeiten im Gerinne. Mit der Rekultivierung der Schutzdämme werden die Bauarbeiten im Frühling/Sommer 2021 abgeschlossen.

Interlaken, Mai 2021


Bilder

Zurück